Stadtführer "Auf den Spuren des Nationalsozialismus durch Mainz"

Teil I: Rundgang zu den Stätten des Nationalsozialismus im Bereich der Innnenstadt (25 Stationen, mit Stadtplan).

Teil II : Stätten des Nationalsozialismus außerhalb des Innenstadtrundgangs (mit Plan).

Herausgegeben vom Verein für Sozialgeschichte Mainz e.V., bearbeitet von Jan Storre, Neuauflage, überarbeitet von Hedwig Brüchert und Markus Würz, Mainz 2011, Preis: 3 €


Teil I: Rundgang zu den Stätten des Nationalsozialismus im Bereich der Innenstadt


Größere Kartenansicht

 

1) Befreiungsdenkmal (Schillerplatz)

2) Osteiner Hof: "Braunes Haus" und Stadtkommandantur der Wehrmacht (Schillerplatz)

3) Schönborner Hof: Sitz der NSDAP-Kreisleitung (Schillerstraße 11)

4) Dom: Katholische Kirche und Nationalsozialismus (Markt)

5) Stresemann-Ehrenmal (Fischtorplatz)

6) Bücherverbrennung auf dem Adolf-Hitler-Platz (Halleplatz, heute Jockel-Fuchs-Platz)

7) Kaufhof: Kaufhaus Tietz - Arisierungen (Schusterstraße 41-45)

8) Stadthaus: Ende der kommunalen Selbstverwaltung (Stadthausstraße 18-20)

9) Dalberger Hof: Polizeigefängnis - Verschleppung der Mainzer Sinti (Klarastraße 4)

10) Orthodoxe Synagoge und Bondi-Schule (Flachsmarktstraße/Ecke Margaretengasse)

11) Volkszeitungsverlag und -druckerei, SPD-Parteisekretariat: Zerschlagung der Presse und der Organisationen der Arbeiterbewegung (Zanggasse 13)

12) Geburtshaus von Anna Seghers (Parcusstraße 5)

13) Horst-Wessel-Denkmal (Grünanlage Kaiserstraße/Höhe Neubrunnenstraße)

14) Die Mainzer Außenstelle der Gestapo Darmstadt (Kaiserstraße 31/Ecke Leibnizstraße)

15) "Judenhaus" (Adam-Karrillon-Straße 13)

16) Hauptsynagoge (Hindenburgstraße/Ecke Josefsstraße, heute: Synagogenplatz)

17) Turnhalle der Goetheschule: Sammelstelle zur Deportation von Mainzer Juden im September 1942 (Colmarstraße)

18) Zwangsarbeiterlager Goetheplatz

19) Turnhalle der Feldbergschule: Sammelstelle zur Deportation von Mainzer Juden 1942 (Feldbergplatz 4/Hafenstraße)

20) Stolpersteine (Kaiserstraße 37 und 94)

21) 117er Ehrenmal (117er Ehrenhof)

22) Christuskirche: Evangelische Kirche und Nationalsozialismus (Kaiserstraße)

23) Gerichtsgefängnis (Diether-von-Isenburg-Straße)

24) Metallarbeiterheim (Kaiser-Friedrich-Straße 7)

25) St. Christofskirche: die Zerstörung der Mainzer Innenstadt während des Luftkrieges  (Christofsstraße)