Zwangsarbeiterlager Goetheplatz

Die Firma Ld. Fey & Kurt Schauss, Kaiser Wilhelm Ring 59 und 31, beschäftigte 34 Zwangsarbeiter. Die Baracken, in der die 7 Flamen und 27 Franzosen lebten, befanden sich auf dem Goetheplatz mitten in der Mainzer Neustadt. Es war nur eines von zahlreichen Lagern im gesamten Stadtgebiet. Insgesamt mussten während des Zweiten Weltkriegs mindestens 6000 ausländische Männer und Frauen in Mainz Zwangsarbeit leisten, die meisten davon in den Industrievororten.