Infanterie-Schießstände am Gonsenheimer Sand: Hinrichtungen (nahe Waldfriedhof, heute: Elsa-Brandström-Straße)

An den Infanterie-Schießständen am Gonsenheimer Sand erschoss die Wehrmacht in den Jahren 1942 bis 1944 zehn deutsche Soldaten. Außerdem wurde hier am 16. Juli 1942 ein polnischer Zwangsarbeiter öffentlich erhängt.